Tattoo inks and there risks

15. Januar 2008

Wer sich eine Tätowierung wünscht oder als Tätowierer Farben zum Arbeiten sucht, stellt sich irgendwann die Frage:

Wie sicher sind eigentlich Tätowierfarben?

Am besten man vergleicht Tätowierfarben mit Autos. In der Automobil-Industrie gibt es sogenannte Premiumhersteller, Massenhersteller und Billiganbieter.

Die Premiumhersteller von Tätowierfarben haben einen sehr hohen Qualitätsstandard und sind sehr sicher. Diese Hersteller haben zertifiziertes Qualitätsmanagement und eine eigene Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung.

Premiumhersteller sind durch die konsequente Qualitätssicherung in der Lage, Analysenzertifikate je Charge zu liefern.

Sie sind Impulsgeber für die Branche, die meisten Neuentwicklungen im Bereich Sicherheit stammt von ihnen.

Meistens stellen sie mehrere unterschiedliche Farbtypen her, um unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden. Die Farben sind durch die hohen Entwicklungs- und Qualitätskosten deutlich teurer als die der Massenhersteller.

Massenhersteller zeichnen sich durch eine durchschnittliche Sicherheit aus, haben vereinzelt aber erhebliche Mängel. Massenhersteller verzichten aus Kostengründen auf ein teures Qualitätsmanagement und lassen nur vereinzelt Analysen durchführen.

Aufgrund der fehlenden Qualitätssicherung haben Massenhersteller keine Chargen bezogenen Analysenzertifikate. Teilweise gibt es Zertifikate für AZO-Farbstoffe, diese sind jedoch keine Garantie, dass die gelieferte Farbe dem Zertifikat entspricht.

Massenhersteller bieten hinsichtlich der Sicherheit eine durchschnittliche bis gute Qualität an. Neben eigenen Entwicklungen werden auch zahlreiche Innovationen von den Premiumherstellern übernommen. Die Sicherheit ist gut bis befriedigend, kann aber teilweise auch erhebliche Risiken haben.

Billighersteller kopieren meist die Farben anderer hersteller und sind oftmals in Asien beheimatet. Sie erreichen meist jedoch nur eine sehr geringe Qualität und haben oftmals Mängel bei der Sicherheit.

 

Diese Internetseite informiert über die einzelnen Risiken von Tätowierfarben und veröffentlicht offizielle Warnungen der Behörden zu gefährlichen Produkten.